19. Juni 2013 · Kommentare deaktiviert für Diskriminierung von Dalits bei der Ernährungssicherung · Categories: Entwicklungspolitische Bildungsarbeit, Präsentationen, Veranstaltungen DIZ 2011

2011.09.22 Diskriminierung von Dalits bei Ernährungssicherung_JAD

Abstract.

Die Powerpoint Präsentation „Bildung im Zeichen der Diskriminierung“ stellt die rechtliche Fundierung von Bildung als soziales Menschenrecht (sogen. WSK-Rechte) sowohl im internationalen als auch im indischen Recht und die sich daraus ergebenden staatlichen Verpflichtungen heraus. Dazu im Kontrast steht die soziale Realität in der indischen Gesellschaft. Selbst in den staatlichen Schulspeisungsprogrammen, den größten der Welt, MMS (Midday Meal Scheme) und PDS (Public Distribution System) spiegeln sich die Diskriminierungen des Kastensystems wider. Obwohl sich die Erfolge dieser Programme gegen „classroon hunger“ durchaus sehen lassen (vor allem rückläufige Zahl weiblicher Schulabbrecher), lassen sich weiterhin Diskriminierungen, beispielsweise der Dalits, (keine, bzw. Nahrungsabgabe schlechterer Qualität) beobachten. Große lokale und regionale Unterschiede sind immernoch vorhanden.

14. Mai 2013 · Kommentare deaktiviert für Bildung in Indien und Kinderarbeit – Arbeiten ohne Schulabschluss · Categories: Entwicklungspolitische Bildungsarbeit, Texte und Präsentationen zu epol. Veranstaltungen der DIZ, Veranstaltungen DIZ 2011

 

2011.07.28 Präsentation IT Denise Brodersen Arbeiten ohne Schulabschluß

Abstract:

Die Präsentation geht ein auf das Recht der Inder auf Bildung und die tatsächliche Bildungssituation, auf Kinderarbeit und den Teufelskreis für die arbeitenden Kinder und künftigen Erwachsenen. Sie beleuchtet die Rolle des Ecumenical Sangam und des Dorfzentrums Bamhani zur Unterstützungbeim Herausfinden aus der Generationenfalle.

14. Mai 2013 · Kommentare deaktiviert für Grundrecht auf Bildung – Präsentation zum Indientreff 2011-01-27 · Categories: Entwicklungspolitische Bildungsarbeit, Texte und Präsentationen zu epol. Veranstaltungen der DIZ, Veranstaltungen DIZ 2011

2011.01.27 Indientreff Das Recht auf Bildung_GMELIN

Abstract:

Die Präsentation skizziert die Staatsziele Indiens zum Ausbau der Primärbildung (Artikel 45 der Verfassung: Directive Principles of State Policy) und deren Umsetzung, angefangen von der Einberufung der Kothari-Kommission 1964 und deren Verzahnung von Indiens Zukunft mit den Erfolgen im Klassenzimmer, über die National Policy Programme von 1968 und 1986 (kostenlose und obligatorische Bildung für alle Kinder bis zu 14 Jahren noch VOR dem Jahrtausendwechsel!). In Artikel 21a aus dem Jahre 2002 wird Primärbildung (für die 6-14 Jährigen) zu einem garantierten Grundrecht. Zu dessen Durchsetzung beschreibt das SSA als Regierungsprogramm im Jahre 2001 kleinschrittig die nötigen Zwischenziele. 2009 wird die Schulbildung dann konkret geregelt. Das Fazit macht Hoffnung auf weitere Fortschritte, zeigt aber auch den Entwicklungsbedarf auf.